Ihre Gesundheitswoche im Sommer 2019

Die besondere Woche für die Gesundheit oder Wellness für unser Organsystem

 Eine Woche zur Stärkung der Ausscheidungsorgane Leber, Darm, Nieren, Lymphe

 In der Zeit zwischen Montag 17.06.2019 und Freitag 13.09.2019

 Sie stärken mit unserem Vorschlag in dieser Woche Ihre Konstitution und Ihre Ausscheidungsorgane Leber, Darm, Nieren  und Lymphe.

Die Behandlungen finden von Montag bis Mittwoch und Freitag statt. 4 intensive Behandlungstage  für  die wichtigsten Stoffwechselorgane mit 2 Colon Hydro Behandlungen, 1 Leber-Niere-Lymphe – Infusion, 1 Vitamin C-Hochdosis Infusion, 2 Moxa-Behandlungen, 4 Kräuter-Leberwickel (Leinsamen, Wermutkraut, Schafgarbe, Lavendel, Mariendistelkraut, Salbei, Ysop und Hirschzungenfarn) 4 Magnetfeldbehandlungen und 1 Ernährungsplan für die Woche.

Nach dieser Gesundheitsaktivwoche gibt es ein Rezept für eine spezielle Tropfenmischung um die Unterstützung der Ausleitungsorgane für weitere 3 Wochen fortzuführen. Nach diesen 3 Wochen treffen wir uns noch einmal zu einen Besprechungstermin um über die Veränderungen und Ergebnisse der Behandlung zu reden und zu sehen ob noch weitere Unterstützung notwendig ist.

Programm:

Montag:     ca 3 Stunden

                     Besprechung / Ernährungsplan

                     Colon-Hydro-Behandlung

                     Magnetfeldbehandlung

                     Kräuter- Leberwickel

 

Dienstag:   ca 2 Stunden

                    Leber/Lymphe/Nieren-Infusion

                     Atemtherapie mit medizinischem Sauerstoff zur besseren Organfunktion

                     Magnetfeldbehandlung

                     Kräuter-Leberwickel

                     Moxa-Behandlung

 

Mittwoch: ca 2 Stunden

                     Magnetfeldbehandlung

                     Kräuter-Leberwickel

                     Vitamin C Hochdosis Infusion

                     Atemtherapie mit medizinischem Sauerstoff zur besseren Organfunktion

             

Freitag:     ca 3 Stunden

                    Colon-Hydro-Behandlung

                    Kräuter-Leberwickel

                    Magnetfeldbehandlung

                    Moxa-Behandlung

                    Abschlußbesprechung-Termin Nachbesprechung-Rezept

 

Sie werden in dieser Zeit in der Praxis mit frischen Smoothies, frischem Obst und Wasser oder Kräutertee versorgt.

Wir bieten Ihnen in diesem Zeitraum diese effektive, aufwendige Behandlung zu einem preiswerten, reduzierten Komplettpreis von 540.– € an.

Warum eine Stärkung der Ausleitungsorgane?

Durch zu viele, falsche und üppige Nahrung müssen diese Organe tagtäglich viel verbrennen, dabei sammeln sich viele Stoffwechselprodukte im Bindegewebe, in den Falten des Dickdarms (bis zu 5 kg altem Stuhlbrei) und im Zwischenzellulären Raum an. Je mehr dort angesammelt und deponiert wird desto langsamer und schlechter arbeitet unser Stoffwechsel und unser Immunsysstem. Werden diese Organe gestärkt und unterstützt, so kann der Stoffwechsel und die Entgiftung wieder reibungslos erfolgen. Läuft der Stoffwechsel wieder auf Hochtouren, haben wir mehr Energie, bessere Organfunktionen, eine höher Sauerstoffversorgung, Haut und Haare verbessern sich und Aktivität und Lebensfreude stellt sich wieder ein. Beschwerden wie Kopf- und Gelenkschmerzen, Übelkeit und Konzentrationsstörungen verbessern sich oder verschwinden.

Es entsteht wieder mehr Freude am und im Alltag.

Was für eine Funktion haben die einzelnen Ausscheidungsorgane?

Die Leber, unser Chef – Stoffwechselorgan managt den Stoffwechsel und hat täglich sehr viel zu tun. Alkohol, Nikotin, Koffein, Medikamente, Impfstoffe, behandelte, ungesunde Nahrungsmittel, Fette und Schwermetalle sowie Umweltgifte belasten den Organismus. Die Leber muss all diese Stoffe umbauen, abbauen, entgiften.

Damit die Leber optimal arbeitet und all diese Entgiftungs- und Stoffwechselaufgaben ausführen kann sollte sie regelmäßig entlastet und in ihrer Regeneration unterstützt werden.

Mit dem Urin scheiden die Nieren Abfall- und Schadstoffe aus. Dazu wird das Blutplasma in den feinen Verästelungen der Nieren gefiltert. Übrig bleibt der sogenannte Primärharn, eine Vorstufe des Urins. 

Darin enthalten sind zum einen Stoffe wie Harnstoff, Kreatinin und Harnsäure. Das sind – zum Teil giftige – Abfallprodukte des Stoffwechsels. Zum anderen enthält der Primärharn wertvolle Stoffe wie Traubenzucker, Aminosäuren und Elektrolyte. Sie werden wieder in den Organismus zurückgeführt. 

Deshalb bleiben von den mehr als 150 Litern Primärharn, die die Nieren amTag bilden, nur rund zwei Liter Urin übrig. Wie viel Harn über die Harnleiter in die Blase geleitet und ausgeschieden wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Einer davon ist die Flüssigkeitsmenge, die aufgenommen wurde. 

Aber auch die Art der Ernährung, der Blutdruck und die Körpertemperatur spielen eine Rolle. Außerdem haben bestimmte Medikamente wie Wasser ausleitende Mittel Einfluss auf die Urinmenge, die ausgeschieden wird.

Damit die Nieren diese Tätigkeit täglich ohne Probleme ausführen können sollten sie immer mit genügend Flüssigkeit versorgt und durch eine Ernährung, die die Nieren nicht unnötig belastet entlastet werden.

Das Lymphsystem ist für den Abtransport der Stoffwechsel-Endprodukte zuständig. Neben dem Blutkreislauf ist das Lymphsystem mit seinen Lymphgefäßen und den Lymphbahnen das wichtigste Transportsystem im menschlichen Körper. Es leistet einen großen und wichtigen Anteil zur Entgiftung des Organismus und somit zur Aufrechterhaltung der optimalen Stoffwechsel- und Organfunktion aller anderen Organe.

Der Darm unser größtes Organ. Sitz der größten Ansammlung von Immunzellen, den Peyerschen Plaques, Produktionsstätte von mehreren wichtigen Vitaminen (einige B-Vitamine und Vitamin K), Hormonen und den Immunzellen. Je nach Zusammensetzung kann das Mikrobiom wahrscheinlich Tausende verschiedener biologisch aktiver Substanzen herstellen. Darunter sind auch Neurotransmitter wie GABA, Dopamin, Serotonin, Noradrenalin und Acetylcholin.

Der Darm bildet nicht nur Hormone, er ist sogar die größte Hormondrüse des Körpers. In den Wandzellen, die den Verdauungstrakt auskleiden, liegen überall verstreut die so genannten enteroendokrinen Zellen (EEZ). Sie machen zwar weniger als ein Prozent aller Enterozyten (oder Saumzellen) des menschlichen Darms aus. Aber aufs Ganze gesehen und bei der Fülle an Botenstoffen, die sie ausschütten – mehr als 20 Hormone sind bekannt –, bricht der Darm auch hier alle Rekorde.

Dies lässt keinen Zweifel offen, warum der Darm regelmäßig von seinen „Altlasten“ befreit werden sollte und zudem ein regelmäßiger Blick auf die Besiedelung der Darmflora, sowie den pH-Wert geworfen werden muss um rechtzeitig zu reagieren wenn dort die Verhältnisse nicht mehr so sind, wie sie sein sollten. Denn eins ist mittlerweile wohl überall angekommen: Der Darm ist die Grundlage der Gesundheit – oder Gesundheit beginnt in einem gesunden Darm!

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s