Colon-Hydro-Therapie während der Fastenzeit

Die Fastenzeit ist die ideale Zeit sich etwas ausgiebiger um die Gesundheit des Darmes und somit die Wurzel der Gesundheit zu kümmern.

Es ist nicht nur damit getan dem Körper über einen gewissen Zeitraum bestimmte Nahrungsmittel, keine festen Nahrungsmittel oder nur Wasser (je nach Fastenart) zuzuführen, sondern das wichtigste außer der Entlastung ist das Lösen und Entfernen von Toxinen, Altlasten und Stoffwechselrückstände aus dem Darm. Speziell beim Fasten sammeln sich Abfallstoffe, Giftstoffe die über die Leber in den Darm gelangen, unverdauliche Zellreste (durch den Verzicht von Nahrung entsorgt der Körper sehr effektiv alte, kranke, entartete Zellen). Dieser ganze „Abfall“ sollte so schnell wie möglich -am besten alle 2 Tage- aus dem Körper ausgeleitet werden. Werden diese Gifte und alte Ablagerungen, die sich in den Darmtaschen befinden nicht gelöst und ausgeleitet, dann kommt es zu einer „Rückvergiftung“ !! Bleiben die Giftstoffe zu lange im Darm und kommen mit der Schleimhaut in Kontakt, oder die Schleimhaut ist durchlässig oder mit einer ungenügenden Schleimschicht ausgestattet, gelangen diese Gifte in den Blutkreislauf. Dies erhöht die Leberbelastung und mit dem Fasten wird eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes erreicht.

Sie verlieren zwar an Gewicht – aber auch an Gesundheit!!

Die Schleimhaut des Dickdarms ist das erste und wichtigste Verteidigungssystem gegen Giftstoffe. Der Dickdarm hat eine Fläche von 120 m2, im Vergleich dazu die Lunge hat eine innere Oberfläche von 80 m2, die Niere 5 m2 und die Haut nur 2,5 m2. Jedoch reinigen und pflegen wir die Haut mit der kleinsten Fläche täglich (meist sogar 2 x) und es wird viel Geld und Zeit investiert für Cremes, Kosmetik, Enthaarung, Bräune um die Haut gesund, glatt und attraktiv zu halten.

Jedoch sollten wir mindestens die gleiche Aufmerksamkeit unserem wichtigsten und größten Immunorgan, nämlich den Darm, widmen. Denn dort sitzt die größte Ansammlung von Immunzellen, es werden einige wichtige Hormone und Vitamine im Darm gebildet und er Entscheidet mit über krank oder gesund, dick oder dünn, müde oder energiegeladen, gut gelaunt oder eher depressiv.

Die Colon-Hydro-Therapie ist deshalb die beste Therapie wenn es um Darmgesundheit und somit um die Grundgesundheit des Menschen geht. Während der Therapie werden an den Darmwänden angelagerte Fäulnis- und Gärungsstoffe, Kotsteine, Verkrustungen, Toxine, pathogene Bakterien, Pilze, und in seltenen Fällen sogar Gegenstände, die schon Jahre zuvor verschluckt wurden entfernt. Dadurch wird die Beweglichkeit des Darmes wieder in seinem vollen Umfang hergestellt.

Die Colon-Hydro-Therapie wurde ursprünglich von der NASA entwickelt um eine saubere Entsorgung der Ausscheidungen während den Raumflügen zu ermöglichen. Das Verfahren den Darm zu reinigen hat eine sehr lange Tradition, schon in der Antike wurde der Darm mittels einer Kürbisranke, die als „Schlauch“ funktionierte und durch den Wasser in den Darm geleitet wurde, behandelt, da man die Ursache vieler Erkrankungen durch Giftstoffe im Darm erkannte.

Später (1912) wurde das subaquale Darmbad von Anton Brosch entwickelt. Die heute Colon-Hydro-Therapie ist die Weiterentwicklung all dieser Therapien, praktischer, einfacher anwendbar und effektiver.

Das Wasser wird durch ein geschlossenes System in den Körper und auch wieder aus ihm hinaus geleitet. Es kommt zu keiner Geruchsbelästigung für Patient und Therapeut. Die Behandlung ist weder belastend noch schmerzhaft. Die meisten Patienten empfinden die Behandlung als sehr wohltuend, entlastend und befreiend.

Es gibt Wissenschaftler die eine Colon-Hydro-Therapie auch vor Darmspiegelungen oder Darmoperationen als eine sinnvolle und unterstützende Therapie empfehlen. Grundsätzlich sollte die Colon-Hydro-Therapie während Fastenkuren, vor einer Ernährungsumstellung, bei Infektionen, zur Unterstützung eines Drogen-, Alkohol- oder Medikamentenentzuges, bei Allergien, Hauterkrankungen und natürlich sämtlichen Darmproblemen bis hin zu Depressionen durchgeführt werden.

Eine Darmsanierung macht nur nach einer gründlichen Colon-Hydro-Therapie sinn.

Durchschnittlich sind 6 -in schwerwiegenden Fällen bis zu 15 Behandlungen nötig um den Darm optimal zu reinigen und die Darmflora anschließend zu sanieren.

Sie sehen eine Colon-Hydro-Therapie oder Darmreinigung ist weder eklig, pfui oder bäh. Überwinden sie die Vorurteile und unangenehme Gedanken über dieses „Tabu-Thema“ und geben Ihrem Darm die Aufmerksamkeit, die er verdient.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s